Wie wirkt Shiatsu?

Shiatsu spricht Ihren ganzen Körper an, d.h. der Fingerdruck  zeigt Wirkung in der körperlichen Ebene z.B. bei Verspannungen im Muskelapparat,  in der energetischen Ebene z.B. bei einem  Burnout-Syndrom  und auf  der psychisch/emotionalen Ebene unterstützt es Sie bei schwierigen Situationen (Ängste vor Prüfungen, schwierigen Lebensphasen  usw.). Bei einer Anwendung wird, auch wenn gezielt nur ein Bereich angesprochen wird, ganzheitlich der ganze Organismus mit einbezogen.
Diese Wirkung erziele ich, indem ich mich an Ihren Meridianen anlehne. In diesen Meridianen zirkuliert die Lebensenergie Ki. Die meisten Meridiane tragen die Namen der Organe unseres Körpers. Dies zeigt, dass sie im besonderen Maße für die Funktion und Gesundheit dieses Organes verantwortlich sind. Ihre Wirkungen gehen im Detail jedoch noch weit darüber hinaus.
Schon vor vielen tausend Jahren sind die Verläufe der Meridiane genau beschrieben worden. Viele tiefe Verläufe verbinden die inneren Organe miteinander und bilden an der Körperoberfläche ein dichtes Meridiannetz, durch das auf sie eingewirkt werden kann.
Dies hat zentrale Bedeutung im Shiatsu, denn der Energiefluss Ki hat eine wunderbare Eigenschaft: Er reagiert auf Berührung.
Einfache, absichtslose Berührungen an der Körperoberfläche lösen nicht nur die Verspannungen vor Ort, sondern haben auch harmonisierende Wirkungen im jeweiligen Meridian und dessen zugehörigem Organ. Shiatsu wirkt so bis in die Tiefe ihres Körpers.

Meridianzeichnung